Bob und Skeleton: 8. BMW IBSF Weltcup in Pyeongchang

Pyeongchang (bsd/17.03.2017) Am Freitag, 17. März 2017, fand das achte und zugleich letzte Skeleton-Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im koreanischen Pyeongchang statt. Die bayerische Tina Hermann fuhr im letzten Rennen auf Platz 9. Hier zum Bericht.

Am Samstag, 18. März 2017, wurden die achten und zugleich letzten Bob-Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im koreanischen Pyeongchang ausgetragen. Mit einem Vorsprung von 30 hundertstel Sekunden sicherte sich das deutsche Team Friedrich/Margis den Sieg. Die Letten Kibermanis/Miknis fuhren auf den zweiten Rang, das Team Lochner/Bluhm (GER) wurde Dritter im kleinen Schlitten. Mehr Infos hier.

Im 4er Bob fuhren auf den ersten Platz das russische Team um Alexander Kasjanov. Den zweiten Platz belegte das Team um Rico Peter aus der Schweiz. Den dritten Platz sicherte sich das lettische Team um Oskars Kibermanis. Das beste deutsche Ergebnis holte sich das Team um Nico Walther mit dem fünften Platz. Team Lochner wurde mit seinen bayerischen Anschiebern Sechster. Mehr Infos gibt es hier.

 

 


Bayerische Meisterschaften Skeleton

Am 10. März 2017 fanden die Bayerischen Meisterschaften auf der Deutsche Post Eisarena statt.

Hier geht es zu der Ergebnisliste!

 

Einen Tag später ging es um den BSD-Pokal auf der Bahn am Königssee. Hier zu den Ergebnissen.

 

Am 05. März 2017 fand auf der Deutsche Post Eisarena der Königssee Cup statt. Hier geht es zu den Ergebnislisten.


Naturbahn: Deutsche und Bayerische Meisterschaften

BSD (8. März 2017): Da Regen und Wärme die Bahn in Unterammergau zu stark in Mitleidenschaft gezogen hatten, mussten die Naturbahnrodler für ihre Titelkämpfe um den Deutschen und Bayerischen Meistertitel nach Südtirol ausweichen. Dort herrschten winterliche Bedingungen - top für die Naturbahnfahrer!

 

Und hier die Titelgewinner:

Deutsche Meisterschaft

Bayerische Meisterschaft

Schüler: Leo Niedermair

Schüler: Leo Niedermair

Jugend w: Sarah Schiller

Jugend w: Sarah Schiller

Junioren w: Lisa Walch

Junioren w: Lisa Walch

Junioren 1 m: Florian Limmer

Junioren 1 m: Florian Limmer

Junioren 2 m: Oliver Schiller

Junioren 2 m: Oliver Schiller

Damen: nicht vergeben

Damen: Michaela Niemetz

Herren: Marius Schmelzer

Herren: Marius Schmelzer

Senioren: Hubert Erb

Senioren: Hubert Erb

 

 


Rodelnachwuchs: Eisbärencup in Igls

BSD (27.02.2017) Der bayerische Rodelnachwuchs war letztes Wochenende beim Eisbärencup in Igls und konnte große Erfolge erzielen: 

 

Buben: 

1. Sebastian Horstmann WSV Königssee

2. Fabian Sehne RC Berchtesgaden

6. Markus Goldbrunner WSV Königssee

 

Mädchen:

4. Noemi Lietz WSV Königssee

5. Leana Meier WSV Königssee

7. Michelle Meczko WSV Königssee


Bob: BMW IBSF Bob- und Skeleton-WM: Doppelweltmeistertitel und Dreifachtriumph

Königssee (bsd/26.02.2017) Am zweiten Wochenende der BMW IBSF Bob- und Skeleton-WM 2017 am Königssee wurden die Weltmeistertitel im Skeleton sowie im Viererbob ermittelt. Nach den sensationellen Erfolgen der deutschen Skeletonis – einmal Gold und zweimal Silber – beendeten die Viererbobs der Männer die WM mit einem Doppelweltmeistertitel und insgesamt drei Medaillen. Mehr Infos hier.


Rennrodeln: 9. Viessmann Rennrodel Weltcup der Damen in Altenberg

Altenberg (bsd/26.02.2017) Die deutschen Rennrodel-Damen sorgten beim Weltcup-Finale im sächsischen Altenberg für einen perfekten Saisonabschluss und feierten einen sensationellen Dreifach-Erfolg.

Mit einem Vorsprung von 0,071 Sekunden gewann die bayerische Olympiasiegerin Natalie Geisenberger vom SV Miesbach vor ihrer Teamkollegin und amtierende Weltmeisterin Tatjana Hüfner, die mit Bahnrekord im zweiten Lauf noch auf Rang zwei vorfahren konnte. Dajana Eitberger machte mit ihrem dritten Platz (+ 0,186) das Mannschaftsergebnis aus deutscher Sicht perfekt. Mehr Infos hier.


Skeleton: BMW IBSF Bob- und Skeleton-WM am Königssee, Tina Herrmann auf Platz 2.

Königssee (bsd/25.02.2017) Am zweiten Wochenende der Bob- und Skeleton-WM 2017 am Königssee wurde am Samstagvormittag (25. Februar) der erste Weltmeistertitel vergeben – jener der Skeleton Frauen. Aufgrund schlechter Witterungsverhältnisse am Vortag wurde der zweite Rennlauf abgebrochen, somit wurde die Skeleton-WM der Frauen in nur drei Rennläufen entschieden.
 
Die Goldmedaille holte sich die Halbzeitführende Jacqueline Lölling. Silber gewann ihre Teamkollegin und Weltmeisterin von 2016 Tina Hermann vom WSV Königssee. Dritte wurde Lizzy Yarnold aus Großbritannien. Die dritte deutsche und bayerische Starterin Anna Fernstädt vom RC Berchtesgaden verpasste leider das Podest und fuhr auf den sensationellen 4. Platz.


Naturbahnrodler: Weltcup-Finale in Umhausen

Auf den ersten Blick wirkt das Ergebnis beim Weltcup-Finale der Naturbahnrodler in Umhausen (Tirol) durchschnittlich ohne großen Ausreißer nach oben – so wie auch der Rest der Saison. Betrachtet man die Umstände aber genauer, darf man sehr positiv gestimmt in die Zukunft blicken. Denn das deutsche Team ist um einiges jünger als die anderen Teams im Weltcup. Hier geht es zu den Ergebnissen der Saison.


BMW IBSF Bob- und Skeleton-WM am Königssee

Königssee (bsd/19.02.2017) Die kommenden zwei Rennwochenenden stehen für die deutschen Bob- und Skeleton-Athletinnen und Athleten ganz im Zeichen des Saisonhöhepunkts – den BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften am heimischen Königssee. Nach den Titelkämpfen der Frauen (leider ohne bayerische Beteildigung) ging es mit dem Zweierbob der Männer weiter. Die Goldmedaille holten sich Francesco Friedrich und Thorsten Margis mit einem Vorsprung von 1,20 Sekunden. Silber gewann das kanadische Team Justin Kripps/Jesse Lumsden, auf den dritten Platz fuhr der Lokalmatador Johannes Lochner mit Anschieber Joshua Bluhm. 

Beim Team-Bewerb traten jeweils zwei Zweierbobs (Frauen und Männer) und zwei Skeleton-Athleten (Frau und Mann) an. Die Zeiten aus je einem Lauf wurden addiert, der Sieg ging an die Mannschaft mit der besten Gesamtzeit.

Die Goldmedaille holte sich Team Deutschland I mit Jacqueline Lölling, Axel Jungk, Mariama Jamanaka, Franziska Bertels sowie Johannes Lochner und Christian Rasp (WSV Königssee) mit einem Vorsprung von 60 hundertstel Sekunden. Mehr Infos gibt es hier.


Rennrodeln: 8. Viessmann Rennrodel Weltcup in Pyeong Chang

Pyeong Chang (bsd/19.02.2017)Die deutschen Rennrodel-Doppelsitzer haben am Samstag (18.02.) bei der Olympiageneralprobe im koreanischen Pyeong Chang für einen sensationellen Dreifach-Erfolg gesorgt. Die amtierenden Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken setzten sich im 8. Viessmann Weltcup souverän mit zweimal Laufbestzeit und 0,212 Sekunden vor ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) durch. Das dritte deutsche Duo Robin Geueke/David Gamm machte den Dreifach-Triumph perfekt.

Olympiasiegerin Natalie Geisenberger musste sich bei der Olympia-Generalprobe nur knapp um 0,046 Sekunden der Russin Tatyana Ivanova geschlagen geben und landete letztlich auf Rang zwei. Geisenberger (SV Miesbach) reichte hingegen der zweite Platz und sicherte sich damit zum fünften Mal in Folge den Gesamt-Weltcup 2016/17.

Bei den bayerischen Männern ging nur Julian von Schleinitz (WSV Königssee) an den Start. Er konnte allerdings nur den 29. Platz erreichen, Felix Loch vom RC Berchtesgaden fuhr krankheitsbedingt nicht mit.


Bob- und Skeleton WM am Königssee

Schönau a. Königssee (bsd/19.02.2017) Die kommenden zwei Rennwochenenden stehen für die deutschen Bob- und Skeleton-Cracks ganz im Zeichen des absoluten Saisonhöhepunktes – den BMW IBSF Bob- und Skeleton-Weltmeisterschaften am heimischen Königssee. Das komplette Programm und Tickets gibt es hier.


Der BBSV trauert um Gert Schabbehard

Heute am 10.02.17 ereilte uns die Nachricht vom Ableben von Gert Schabbehard. Er starb am 7.2.2017 im Kreise seiner Familie. Gert Schabbehard war ein treuer und unermüdlicher Unterstützer des Bayerischen Kufensports. Durch seinen Beruf- Gert Schabbehard war Lehrer - hatte er Zugang zu jungen Menschen und sein pädagogisches Geschick ermöglichte es ihm diese jungen sportinteressierten Schüler zu erfolgreichen Athleten auszubilden. Weltklasserodlerinnen wie Natalie Geisenberger wurden durch Gert Schabbehard entdeckt und geprägt! Gert Schabbehard war vom 10.10.1992 bis zum Jahr 2012 Sportwart für Kunstbahnrodeln im Bayerischen Bob- und Schlittensportverband.Sein Sachverstand und seine ruhige, besonnenen Art machten ihn zu einem unschätzbaren Mitstreiter für den Wintersport in Bayern.Unvergessen sind seine zahllosen Einsätze zu Trainings- und Wettkampffahrten von seinem Heimatort Miesbach an die Kunsteisbahn am Königssee. Woche für Woche und Wochenende für Wochenende transportierte und trainierte Gert Schabbehard die jungen Athleten mit Engagement und äußerster Gewissenhaftigkeit. Die Eltern wussten ihre Kinder stets gut aufgehoben und behütet.Mit Gert Schabbehard verliert der Bayerische Bob- und Schlittensportverband einen verdienten Funktionär und hochgeschätzten Kollegen.

Unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei seiner Familie!

 

 

Hans Wolf von Schleinitz

Präsident


Bob: Sandra Kroll wird Deutsche Juniorenmeisterin

12. Februar 2017: Nachdem Startbestzeiten im ersten Lauf auf der Bahn in Winterberg lag die bayerische Sandra Kroll vom WSV Königssee vor dem zweiten Lauf zeitgleich mit Team Kalicki auf Platz 1. Im zweiten Lauf konnte sie mit Anschieberin Franziska Fritz wieder mit Startbestzeit in die Bahn gehen, was schließlich zum 1. Platz führte. Bei der Heim-WM am Wochenende wird Sandra Kroll als Spurbob am Start sein.


Rennrodeln: 7. Viessmann Rennrodel Weltcup

Oberhof (bsd/06.02.2017) Den Auftakt des 7. Viessmann Rennrodel Weltcups im thüringischen Oberhof machten am Samstag (04.02.) die Doppelsitzer mit einem sensationellen deutschen Dreifachtriumph. Gewonnen haben die bayerischen Tobis (Wendl/Arlt) vom RC Berchtesgaden und WSV Königssee.

Der Olympiasieger Felix Loch vom RC Berchtesgaden setzte sich nach Halbzeitführung mit zwei hervorragenden Läufen gegen den Russen Roman Repilov (+0,040 sec.) durch und feierte damit seinen ersten Saison-Sieg.

Und auch Natalie Geisenberger (SV Miesbach) feierte nicht nur Ihren Geburtstag letztes Wochenende sondern auch Ihren Sieg in Oberhof.

Der Gewinn in der Teamstaffel war dann noch der meisterhafte Abschluß eines perfekten Wochenendes! Mehr Infos gibt es hier.


Bob: Junioren-WM in Winterberg

Winterberg (bsd/30.01.2017) Am 28. und 29. Januar 2017 wurden in der Veltins EisArena in Winterberg die Junioren-Weltmeisterschaften im Bob ausgetragen.

Im großen Schlitten konnte sich die Silbermedaille das bayerische Team um Christoph Hafer (GER)sichern, Dritter wurde das Team um Dmitriy Popov aus Russland. Gewonnen hat das Team um Bennet Buchmüller mit einem Vorsprung von sieben hundertstel Sekunden. Mehr Infos hier.


Rennrodeln: 47. FIL-Weltmeisterschaften in Innsbruck (AUT)

Igls (bsd/28.&29.01.2017) Derzeit werden die 47. FIL-Weltmeisterschaften in Innsbruck ausgetragen.

Natalie Geisenberger vom SV Miesbach holte dabei den 6. Platz. Mehr Infos hier.

Die Olympiasieger Tobias Wendl und Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) holten Silber. Robin Geueke mit David Gamm schaffte es auf den Bronzerang. Der 1. Platz ging an Toni Eggert und Sascha Benecken. Mehr Infos hier.

Felix Loch vom RC Berchtesgaden konnte beim Einzelrennen Rodel nur den 6. Rang erreichen. Mehr Infos hier.

Am Sonntagnachmittag holte dann Deutschland noch den Sieg im der Teamstaffel! Super gemacht!


Bob und Skeleton: 6. BMW IBSF Weltcup am Königssee

Königssee (bsd/28.01.2017) Vom 27. bis 29. Januar 2017 findet in der Deutsche Post Eisarena Königssee der 6. BMW IBSF Bob-und Skeleton-Weltcup statt.

Den Anfang machten die Skeleton-Frauen, die einen sensationellen Dreifacherfolg feierten. Gleich zwei Athletinnen vom WSV Königssee, nämlich Tina Hermann (2. Platz) und Anna Fernstädt (3. Platz) fuhren auf das Podest. Mehr Infos hier.

Den ersten Platz im kleinen Schlitten holte sich das halbzeitführende deutsche Team Lochner/Bluhm mit einem Vorsprung von 23 hundertstel Sekunden.  Auf den zweiten Platz fuhren zeitgleich die Teams Friedrich/Margis (GER) und das US-amerikanische Team Holcomb/Valdes. Mehr Infos hier.

Nach seinem Sieg im Zweierbob gewann das Team um Johannes Lochner (mit Kagerhuber/Bluhm/und seinem bayerischen Kollegen Christian Rasp) beim Heimweltcup-Wochenende am Königssee mit einem Vorsprung von 25 hundertstel Sekunden heute auch das Viererbob-Rennen. Mehr Infos hier.

 

 

 

 

 


Natrubahnrodeln: Heimweltcup in Unterammergau

Nach den großen Erfolgen vom Vorjahr – Maurer gewann die Gesamtwertung im Juniorenweltcup und Lisa Walch fuhr gleich in ihrem ersten Rennen aufs Podest – lief die heurige Saison der Junioren des Naturbahnrodelteams schleppend. Trotzdem fuhr Theresa Maurer zum Abschluss des Juniorenweltcups nochmals auf Stocker. Mehr Infos hier.

 


Bob und Skeleton: 5. BMW IBSF Weltcup in St. Moritz

St. Moritz (bsd/22.01.2017) Am Samstag, 21. Januar 2017, starteten die fünften Bob-Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im schweizerischen St. Moritz. Mit einem Vorsprung von 28 hundertstel Sekunden sicherte sich das nach der Halbzeit führende deutsche Team Lochner/Rasp den Sieg im kleinen Schlitten. Im 4er verpasste Lochner um nur eine hundertstel Sekunde das Podest und wurde Vierter. Mehr Infos hier.

St. Moritz (bsd/20.01.2017) Am Freitag, 20. Januar 2017, fand das fünfte Skeleton-Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 in St. Moritz in der Schweiz statt. Beste Deutsche war am heutigen Tag Tina Hermann mit dem siebten Rang vom WSV Königssee. Mehr Infos hier.


Rennrodel: 3. FIL Junioren-Weltcup in Innsbruck

Igls (bsd/16.01.2017) Am letzten Wochenende fand im österreichischen Igls/Innsbruck der dritte Junioren-Weltcup im Rennrodel statt. Für das BSD-Juniorenteam war dies das erste Weltcup-Rennen in dieser Saison, da die Übersee-Tour in dieser Saison ausgelassen wurde.  

Bei den bayerischen Juniorinnen konnte Alisa Dengler den hervorragenden 4. Platz belegen. Markus Hummer vom RC Berchtesgaden erreichte Platz 14. Mehr Infos hier.


Bob: IBSF Europameisterschaften im Viererbob in Winterberg

Winterberg (bsd/15.01.2017) Vom 13. bis 15. Januar 2017 fand in der VELTINS EisArena in Winterberg der 4. BMW IBSF Bob-und Skeleton-Weltcup statt. Im Rahmen dessen wurden gleichzeitig im Race-in-Race Modus die IBSF Europameisterschaften ausgetragen. Johannes Lochner mit seinem bayerischen Anschieber Christian Rasp und Joshua Bluhm sowie Sebastian Mrowka konnte bem Weltcup im 4er sowie bei der EM den 1. Paltz erzielen. Mehr Infos hier.


Rennrodeln: 6. Viessmann Weltcup in Sigulda

Sigulda (bsd/15.01.2017) Weltmeister und Olympiasieger Felix Loch verpasste als bester Deutscher nur knapp das Podest und musste sich wie in der Woche zuvor am Königssee erneut mit Rang vier (+ 0,259 sec.) zufrieden geben.

Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Natalie Geisenberger setzte sich am Samstagmittag beim 6. Viessmann Weltcup vor ihrer Teamkollegin Tatjana Hüfner (+ 0,028 sec.) durch und holte sich damit ihren dritten Saisonsieg.

Die bayerischen Tobias Wendl/Tobias Arlt, die sich in der Woche zuvor der EM-Titel 2017 sichern konnten, mussten sich diesmal aufgrund eines gerissenen Startriemens im zweiten Lauf mit Rang 10 begnügen. Mehr Infos gibt es hier.


Bob/Skeleton: 4. IBSF Bob & Skeleton Weltcup in Winterberg

Winterberg (bsd/11.01.2017) Mit dem 4. BMW IBSF Bob & Skeleton Weltcup werden gleichzeitig die IBSF Europameisterschaften vom 13. bis 15. Januar 2017 in der VELTINS EisArena in Winterberg ausgetragen.

Zeitplan Weltcup & EM

Freitag, 13.01.2017

14:30 Uhr  - BMW IBSF World Cup + EM, Frauenbob

Samstag, 14.01.2017

13:45 Uhr  - BMW IBSF World Cup + EM, Skeleton Männer
17:30 Uhr  - BMW IBSF World Cup + EM, Zweierbob Männer

Sonntag, 15.01.2017

12:15 Uhr  - BMW IBSF World Cup + EM, Skeleton Frauen
16:00 Uhr  - BMW IBSF World Cup + EM, Viererbob

Aktuelle Ergebnisse gibt es hier.


Bob: 3. BMW IBSF Weltcup im Viererbob in Altenberg

Altenberg (bsd/08.01.2017) Am Freitag, 06. Januar 2017, startete die BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im sächsischen Altenberg ins neue Jahr 2017. Nach den ersten Rennen im Zweierbob der Männer fuhr Johannes Lochner mit Christian Rasp auf Platz 11.

Am Sonntag, 08. Januar 2017, konnte Lochner sich den ersten Platz im großen Schlitten mit einem Vorsprung von 41 hundertstel Sekunden sichern. Hier zu mehr Infos.


Rennrodel: 5. Viessmann Rennrodel Weltcup am Königssee

Königssee (bsd/05.01.2017) Das erste Weltcup-Rennen des Jahres 2017 schlossen die deutschen Doppelsitzer-Athleten mit einem Dreifacherfolg ab. Die Lokalmatadoren Tobias Wendl/Tobias Arlt holten sich auf ihrer Heimbahn am Königssee ihren zweiten Saisonsieg in Folge. Mehr Infos hier.

Das erste Weltcup-Rennen sowie die FIL Europameisterschaften des neuen Jahres gewinnt Natalie Geisenberger, vor der Russin Tatiana Ivanova und Tatjana Hüfner aus Deutschland. Der stetige Schneefall führte im zweiten Lauf für immer schwieriger werdende Bahn- und Eisbedingungen und das Rennen wurde letztendlich abgebrochen. Mehr Infos hier.

Am 06.01.2017 fahren die Einsitzer der Männer. Aktuelle Infos gibt es hier.


Skeleton: 2. BMW IBSF Welcup in Lake Placid

Lake Placid (bsd/17.12.2016) Am Freitag, 16. Dezember 2016, startete das zweite Weltcup-Rennen der BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im US-amerikanischen Lake Placid. Das erste Skeleton-Rennen wurde am Freitag von den Männern gefahren.

6. Platz: Axel Jungk
7. Platz: Christopher Grotheer
9. Platz: Alexander Gassner

Die bayerische Anna Fernstädt konnte einen sensationellen 4. Platz belegen, Tina Hermann fuhr auf Platz 10.

4. Platz: Anna Fernstädt
5. Platz: Jacqueline Lölling
10. Platz: Tina Hermann

Hier geht es zur kompletten Übersicht.


Rennrodel: 4. Viessmann Rennrodel Weltcup in Park City (USA)

Park City (bsd/17.12.2016) In der Doppelsitzer-Entscheidung konnten die deutschen Herren erneut einen Zweifach-Erfolg feiern. Den Sieg holte sich das Thüringer Duo um Toni Eggert/Sascha Benecken vor ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt Platz.

Felix Loch belegte den undankbaren 4. Platz im Einsitzer Rennrodel. Bei den Damen konnte die bayerische Natalie Geisenberger vom SV Miesbach nur den 8. Platz ergattern. Mehr Infos hier.


Rennrodel: 3. Viessmann Rennrodel Weltcup in Whistler (CAN)

Whistler (bsd/10. und 11.12.2016) Nach einigen Rennverschiebungen wurde am Wochenende der 3. Viessmann Weltcup ausgetragen.

Die bayerische Natalie Geisenberger 52 Tausendstelsekunden hinter der Kanadierin auf Rang zwei und die Whistler-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner nur zwei Tausendstel hinter Geisenberger auf den dritten Platz. Mehr Infos hier.

Die erfahrenen Olympiasieger im Doppel Tobias Wendl (RC Berchtesgaden) und Tobias Arlt (WSV Königssee), kamen mit den wenigen Trainingsläufen auch sehr gut klar und fuhren souverän mit nur 28 Tausendstelsekunden Rückstand auf den zweiten Rang. Erster wurde Toni Eggert/Sascha Benecken (RT Suhl/BRC Ilsenburg-Harz). Mehr Infos hier.

Nach den Weltcup-Rennen der Damen und Doppelsitzer, wurde auch der Viessmann Weltcup der Herren Einsitzer auf der Olympiabahn von 2010 in nur einem Lauf ausgetragen. Felix Loch (RC Berchtesgaden) konnte hier nur den 6. Platz erreichen. Mehr Infos hier.


Bob und Skeleton: 1. BMW IBSF Weltcup in Whistler

Whistler (bsd/04.12.2016)Von Freitag, 02. Dezember bis Sonntag, 04. Dezember 2016, startete die BMW IBSF Bobsleigh & Skeleton World Cup Tour 2016/17 im kanadischen Whistler. Johannes Lochner belegte im Zweier-Bob den undankbaren 4. Platz. Im Vierer konnte er allerdigs Bronze holen (unter anderem mit Christian Rasp im Schlitten). Hier geht es zu den Ergebnissen.

Tina Hermann fuhr auf den 3. Platz der Damen im Skeleton. Hier geht es zur gesamten Übersicht.


Rennrodel: 2. Viessmann Rennrodel Weltcup in Lake Placid (USA)

Lake Placid (bsd/05.12.2016) Von Freitag, 02. Dezember 2016 bis Samstag, 03. Dezember 2016 fand in Lake Placid, im US-Bundesstaat New York, der dritte Viessmann Weltcup (davon ein Sprint Weltcup) der Rennrodler statt.

Die Olympiasieger und Weltmeister Tobias Wendl/Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee) fielen mit Problemen im zweiten Lauf noch vom vierten Rang zur Halbzeit auf den achten Platz zurück (+ 0,537 Sek.).

Auch beim Einsitzer Rennrodel konnte von bayerischer Seite keine Medaillen geholt werden. Bester Deutscher wurde Felix Loch (RC Berchtesgaden), der mit 0,36 Sekunden Rückstand Rang sechs belegte. Julian von Schleinitz (WSV Berchtesgaden) belegte am Ende den 8. Platz.

Die Weltmeisterin und Olympiasiegern Natalie Geisenberger (SV Miesbach) belegte nach fehlerhaften Rennläufen am Ende Rang fünf.

Hier geht es zu den gesamten Ergebnissen.


Bob: Europacup am Königssee, Hafer gewinnt!

Königssee (bsd/05.12.2016) Vom 02. bis 04. Dezember 2016 fanden in der Deutsche Post Eisarena Königssee die Rennen des dritten Bob-Europacups statt. Am Sonntag, 04. Dezember 2016, gewann das deutsche Team um Christoph Hafer mit einem Vorsprung von 24 hundertstel Sekunden im Vierer Bob. Mehr dazu sowie die kompletten Ergebnisse hier.


Rennrodel: 1. Viessmann Rennrodel Weltcup in Winterberg

Winterberg (bsd/27.11.2016) Die deutschen Rennrodler haben ihren Erfolgslauf prolongiert und am beim Weltcup in Winterberg dominiert.

Felix Loch (RC Berchtesgaden) siegte souverän, Julian von Schleinitz (WSV Königssee) belegte den 5. Platz. Tobias Wendl (RC Berchtesgaden) und Tobias Arlt (WSV Königssee) fuhren auf den 2. Platz, genauso wie Natalie Geisenberger vom SV Miesbach. Hier geht es zu den gesamten Ergebnissen.


Bob: 2. Europacup am Königssee

Königssee (bsd/13.11.2016) In der Deutsche Post Eisarena Königssee fand vom 12. bis 13. November 2016 das zweite Bob-Europacup-Rennen statt. Am Sonntag, 13. November 2016, stand die Entscheidung der Viererbobs auf dem Programm. Das Team um Johannes Lochner (Gregor Bermbach/Christian Rasp/Matthias Kagerhuber) fuhr nach dem Zweierbob-Sieg am Vortag erneut auf den ersten Platz und gewann! Mehr Infos hier.


Bob: 1. Europacup in Sigulda

Sigulda (bsd/07.11.2016) Im lettischen Sigulda fand vom 05. bis 06. November 2016 das erste Europacup-Rennen im Zweierbob der Männer sowie im Frauenbob statt.

Auflistung der deutschen Bob-Athleten
Zweierbob Männer

2. Platz: Richard Oelsner/Alexander Schüller
5. Platz: Christoph Hafer/Markus Reichle

Ergebnisse Zweierbob Männer -->

Ergebnisse Frauenbob -->